Besuch Sauerland Museum

Das Sauerland Museum in Arnsberg war unlängst Ziel der Mitglieder der CDU-Fraktion im Kulturausschuss beim Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL). Mit von der Partie waren die heimischen CDU-Abgeordneten in der LWL-Verbandsversammlung Wolfgang Diekmann (Brilon) und Werner Wolff (Meschede) sowie die zuständige Landesrätin für Kultur, Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger.

(von links nach rechts): Wolfgang Diekmann (Brilon), Werner Wolff (Meschede), Dr. Heinz Börger (Warendorf), Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (LWL-Landesrätin Kultur), Karl Dittmar (Bad Salzuflen), Bernd Langer (Borchen), Dr. Jürgen Schulte-Hobein (Museumsleiter Sauerland Museum), Klaus Hermandung (Gelsenkirchen), Dr. Karl Schneider (Landrat HSK), Friedhelm Spieker (Landrat Kreis Höxter), Christiane Krause (Dortmund), Marco Morten Pufke (Bergkamen)

Die Vertreterinnen und Vertreter des Westfalenparlamentes wurden durch den Landrat des Hochsauerlandkreises, Dr. Karl Schneider, empfangen und vom Museumsleiter Dr. Jürgen Schulte-Hobein durch die umfangreiche Ausstellung geführt. „Wir sind beeindruckt, was die Region Südwestfalen hier auf die Beine gestellt hat und freuen uns, dass wir als LWL unseren Beitrag dazu leisten konnten“, erklärte Karl Dittmar, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion beim Landschaftverband Westfalen-Lippe, im Anschluss an die gut eineinhalbstündige Führung.

Die Beteiligung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe für dieses Projekt beläuft sich auf rd. 900.000 €. In der Vergangenheit wurde auch das Haus Hövener in Brilon mit 375.000 € durch den LWL gefördert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.