CDU-Betriebsgruppe besucht die neue Sonderausstellung des LWL-Museums für Naturkunde Münster „Das Gehirn“

Die CDU-Betriebsgruppe besuchte am 26. September 2018 das LWL-Museum für Naturkunde. Highlights waren die Besichtigung der aktuellen Sonderausstellung „Das Gehirn – Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl“ und ein exklusiver Blick hinter die Kulissen eines der größten deutschen Naturkundemuseen.

Frau Dr. Rüschoff-Parzinger begrüßte die CDU-Betriebsgruppe am LWL-Naturkundemuseum

Dr. Jan Ole Kriegs, Direktor des LWL-Naturkundemuseums führte die CDU-Betriebsgruppe durch die Ausstellung und hinter die Kulissen

Münster. „Was ist eigentlich Intelligenz und wie kann man sie messen?“, zu dieser und vielen weiteren Fragen informiert Museumsdirektor Dr. Jan Ole Kriegs die fast 20 anwesenden Mitglieder der CDU-Betriebsgruppe bei einer Führung durch die Sonderausstellung „Das Gehirn – Intelligenz, Bewusstsein, Gefühl“ mit exklusivem Blick hinter die Kulissen am Mittwoch, den 26.09.2018. Obwohl im Körper wahrgenommen, entstehen Gefühle wie Angst, Wut und Freude im Gehirn und werden stark von Erfahrungen geprägt, erfahren die Teilnehmer des Rundgangs. Menschen als soziale Wesen sind darauf angewiesen, die Emotionen der Anderen weltweit richtig zu deuten. Hunde haben im Zuge der Evolution die Mimik der Menschen verinnerlicht. Roboter Kim kann dank künstlicher Intelligenz per Knopfdruck zu einigen Höhepunkten der Schau ausführen.

Die Kollegen des LWL-Naturkundemuseums sorgten für eine perfekte Organisation

LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger berichtet von den geplanten An- und Umbaumaßnahmen des Naturkundemuseums: „Um den Publikumsmagneten zukunftsfähig weiterzuentwickeln und auch aus fachlichen Gründen sind Investitionen notwendig.“ So steht in naher Zukunft die technische Erneuerung und bauliche Sanierung des Planetariums an. Mit einem Anteil von rund 2,5 % des gesamten Haushaltes setzt sich der LWL schon heute stark für den Bereich Kultur und Wissenschaft ein, so Dr. Georg Lunemann, Erster Landesrat und Kämmerer des LWL. Mit seinem Kulturinvestitionsprogramm hat die LWL-Politik zudem bereits 2015 beschlossen, die Kulturarbeit im LWL weiter zu stärken und neue Investitionen im Umfang von über 30 Mio. Euro voranzutreiben.

Dieser Beitrag wurde unter Betriebsgruppe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.